Suvretta House St. Moritz

«Allegra» in St. Moritz

St. Moritz ist der Geburtsort der alpinen Winterferien (1864) und Schauplatz von zwei Olympischen Winterspielen. Seine Bedeutung verdankt St. Moritz jedoch ursprünglich den Heilquellen, die seit 3‘000 Jahren bekannt sind und den Ort schon früh als Sommer-Kurort etabliert haben.

Die Ferienregion Engadin St. Moritz hat sowohl im Sommer wie im Winter sehr viel zu bieten: Saftige Alpwiesen, idyllisch gelegene Bergseen und faszinierende Gletscher laden ein zum Wandern, Mountainbiken, Klettern, Golfen, Tennis spielen oder Reiten. Aber auch verschiedene Wassersportarten können betrieben werden. In den ausgesprochen vielseitigen Skigebieten Corviglia/Piz Nair, Corvatsch, Diavolezza/Lagalb und Zuoz stehen Wintersportlern insgesamt 350 km traumhafte Pisten zur Verfügung. Dank der Höhenlage und den modernen Beschneiungsanlagen gilt die Region als schneesicher. Darüber hinaus verlocken 220 variantenreiche Loipenkilometer, diverse Eisplätze, eindrückliche Schneeschuhtouren und gemütliche Kutschenfahrten zu unvergesslichen Winterferienerlebnissen.

Weitere Attraktionen wie beispielsweise die Pferderennen und Polo-Turniere auf dem gefrorenen St. Moritzersee, der Cresta Run und die Olympia-Bobbahn, diverse Musik-, Gourmet- und Opernfestivals sowie die berühmten Expresszüge wie Bernina- und Glacier Express ergänzen das einzigartige Angebot.

Bainvegnieu! (Willkommen),
Bun di! (Guten Tag),
Grazcha fich! (Danke)

Die Engadiner pflegen bis heute ihre eigene Sprache – das Rätoromanische. Dieses hat seinen Ursprung in einer rätischen Ursprache, die sich mit dem Latein verbunden hat, welches die alten Römern ins Land gebracht hatten.

Suvretta House St. Moritz

Schlitteda Engiadinaisa

Wenn Sie im winterlich verschneiten Engadin einem Zug kunstvoll bemalter Pferdeschlitten begegnen, die von festlich kostümierten jungen Paaren besetzt sind, dann liegt Liebe in der Luft. Die Schlitteda Engiadinaisa ist ein alter Hochzeitsbrauch, der mit einer gemütlichen Schlittenfahrt beginnt und in aller Regel erst in den frühen Morgenstunden bei Musik, Tanz und Gesang ausklingt.

Suvretta House St. Moritz

Chalandamarz

Jeweils am ersten Märztag (chalanda = erster) zieht die Engadiner Jugend am frühen Morgen mit Kuhglockengeläut, Peitschenknall und Gesang um die Brunnen und von Haus zu Haus. Ihr erklärtes Ziel ist es dabei, den Winter zu vertreiben und den nahenden Frühlingsbeginn zu feiern.

Suvretta House St. Moritz

Zuckerbäcker und Nusstorte

Im 16. Jahrhundert wanderten sie nach Italien, später auch nach Frankreich, Spanien, England, Polen und Russland aus und eröffneten dort Konditoreien und Patisserien: Die Zuckerbäcker aus dem Engadin genossen europaweit einen hervorragenden Ruf. Ihr süsses Erbe, die legendäre «Tuorta di Nusch» aus Mürbeteig, viel Butter und einer Füllung aus gehackten Walnüssen entspricht zwar nicht ganz den modernen Ernährungstrends, ist aber immer eine Sünde wert. Die feine Versuchung können Sie übrigens bequem im Suvretta House bestellen.

Zum Shop

Suvretta House St. Moritz

Aktuelle Packages

Alberto Giacometti Package

3 Übernachtungen, ab CHF 890.– pro Person. Buchbar vom 27. Juli bis 30. Juli 2017

Segantini Package

2 Übernachtungen, ab CHF 740.– pro Person. Buchbar vom 10. August bis 12. August 2017

Fly Fishing Package

3 Übernachtungen, ab CHF 1'065.– pro Person. Buchbar vom 13. August bis 16. August 2017

Alle Packages anzeigen

Jetzt buchen

Bei Fragen oder Unklarheiten zur Buchung helfen wir Ihnen natürlich auch gerne persönlich weiter.

+41 818 36 36 36 info@suvrettahouse.ch

tradedoubler